Was für ein Abend. Die Start-ups strahlten, die Organisatoren tanzten und die Gäste diskutierten in ausgelassener Stimmung. Die fünf Finalisten des WIWIN AWARDS kämpften letzte Woche in der adidas RUNBASE in Berlin vor der 12-köpfigen Jury um den Titel „Bestes deutsches Start-up für Nachhaltigkeit“ – und das in jeweils drei Minuten. Dabei stach besonders die Diversität der Projekte heraus: Von Elektromobilität über Recyclingkonzepte bis hin zu Energieeffizienz, lieferten die Start-ups Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Ziel des WIWIN AWARD ist es, jungen, innovativen Gründern Aufmerksamkeit zu schenken, sie zu vernetzen und mit ihnen gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft zu arbeiten.

GALAKTISCH GUT — Nachhaltigkeit frisch aus dem Drucker

BEAM ME UP: Ein ausgefeiltes Lichtkonzept und diverse Projektionen verschaffen dem Store von Bottletop eine futuristische Atmosphäre. Es ist weltweit der erste 3D-gedruckte Store, der aus recyceltem Plastik von Robotern erstellt wurde. (Foto: Bottletop)
Wer Science-Fiction liebt, wird sich bei Bottletop sichtlich wohl fühlen. Denn nicht nur der einprägsame Name, sondern auch das originelle Gesamtkonzept überzeugen. Das britische Unternehmen führt seit 2002 ausgefallene Handtaschen und Clutches aus nachhaltig produzierten Materialien. Um diese Haltung noch besser zu demonstrieren, wurden nachhaltige Rohstoffe ebenso bei der Ladengestaltung verwendet. Für das Store-Konzept hat sich Bottletop daher etwas ganz Spezielles einfallen lassen: die Innengestaltung stammt vollständig aus dem 3D-Drucker. Klingt erstmal verrückt, sieht aber verdammt spacig aus. Der 3D-Druck wurde von einem industriellen Druckroboter des Herstellers Kuka erstellt und ist weltweit der erste Shop seiner Art. Als Rohstoff dienten Filamente aus Recycling-Kunststoff. So überrascht der erste permanente Laden in London mit einem futuristischen Look, extravagantem Lichtkonzept und zahlreichen Projektionen an den Wänden. Weiteres Highlight: Die Decke wurde aus den oberen Teilen von Mineralwasserflaschen aus Kunststoff zusammengesetzt, der Boden besteht aus dem Material alter Autoreifen.

AUS ALT WIRD NEU: Zur Herstellung einiger Handtaschen wurden entsprechend umgearbeitete Verschlüsse von Plastikflaschen genutzt. (Foto: Bottletop)
Um das sensorische Erlebnis für die Kunden abzurunden, besitzt der Laden sogar einen eigenen Duft – kreiert von Parfum-Designer Timothy Han. Damit atmen die Kunden regelrecht die Werte ein, für die Bottletop steht: soziales Engagement wie die Unterstützung von Handwerkern, die Schaffung von Arbeitsplätzen in Entwicklungsländern und Nachhaltigkeit auf allen Ebenen.
Mehr zu Bottletop und der Entstehung des Shops:

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

DER WIWIN AWARD
2018 – HOME POWER
SOLUTIONS GEWINNT
500.000 €

Was für ein Abend. Die Start-ups strahlten, die Organisatoren tanzten und die Gäste diskutierten in ausgelassener Stimmung. Die fünf Finalisten des WIWIN AWARDS kämpften letzte Woche in der adidas RUNBASE in Berlin vor der 12-köpfigen Jury um den Titel „Bestes deutsches Start-up für Nachhaltigkeit“ – und das in jeweils drei Minuten. Dabei stach besonders die Diversität der Projekte heraus: Von Elektromobilität über Recyclingkonzepte bis hin zu Energieeffizienz, lieferten die Start-ups Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Ziel des WIWIN AWARD ist es, jungen, innovativen Gründern Aufmerksamkeit zu schenken, sie zu vernetzen und mit ihnen gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft zu arbeiten.
  • Die Gründer von Home Power Solutions (HPS) überzeugten im Live-Pitch und gewannen damit eine Investition in Höhe von einer halben Million Euro.
  • Die Gründer von Home Power Solutions (HPS) überzeugten im Live-Pitch und gewannen damit eine Investition in Höhe von einer halben Million Euro.
  • Bereits in dem zweiwöchigen Online-Voting in dem über die Top 5 entschieden wurde, zeichnete sich ab, dass es wohl ein knapper Sieg werden wird.

Gewinner-Team: Die Gründer von HPS Henrik Colell und Zeyad Abul-Ella (v. li.) freuen sich über ein Investment in Höhe von 500.000 Euro und halten stolz die frisch gedruckte WIWIN-Trophäe in den Händen. (Fotos: WIWIN/ Ulf Büschleb)
Die Finalisten haben es den Jurymitgliedern wahrlich nicht einfach gemacht und an vielen Stellen wurde bedauert, dass nur eine Idee gewinnen kann. Bereits in dem zweiwöchigen Online-Voting in dem über die Top 5 entschieden wurde, zeichnete sich ab, dass es wohl ein knapper Sieg werden wird. Letztendlich konnten die Gründer von Home Power Solutions (HPS) im Live-Pitch überzeugen und gewannen damit eine Investition in Höhe von einer halben Million Euro.
HPS entwickelt integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Solarenergie und ermöglicht dadurch vollkommen energieautarke und CO2-freie Ein- und Mehrfamilienhäuser. „Die Jury hat sich für HPS entschieden, aufgrund der Kombination aus erfahrenem Gründerteam und einzigartigem Produkt. Mit HPS haben die Kunden die Chance ihre Energieversorgung komplett in die eigene Hand zu nehmen – ganz ohne CO2Emissionen,“ erklärt Matthias Willenbacher, der den Preis initiiert hat und persönlich 100.000 Euro beisteuert. Die restliche Summe wird über ein dreimonatiges Crowdinvestment organsiert.
  • Der WIWIN Award wurde live auf der Bühne von einem 3 D-Drucker erstellt und dem Sieger Start-up überreicht.
  • Zu der ausgelassenen und zwanglosen Atmosphäre, hat nicht zuletzt der Moderator Robin Schmid beigetragen, der mit seinem Kanal RobinTV selbst Gründer von einem Start-up ist.
  • An vielen Tischen erklangen Gespräche über die Lösungen und Alternativen, die die Unternehmen anbieten und wie sie sich für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft einsetzen.

Druckfrisch: Der WIWIN Award wurde live auf der Bühne von einem 3 D-Drucker erstellt und dem Sieger Start-up überreicht. (Fotos: WIWIN/ Ulf Büschleb)
Das Team von Home Power Solutions kann sich zu recht über seinen Erfolg beim WIWIN AWARD freuen, doch der Co-Founder Zeyad Abul-Ella hebt hervor: „Das Besondere am WIWIN AWARD ist, dass alle Unternehmen das gleiche Ziel verfolgen: Die Welt ein Stück besser zu machen und gemeinsam eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Wir alle gehören zu einer großen Familie“, so der strahlende Gewinner. Und bringt es damit auf den Punkt. Denn die positive Stimmung am gesamten Abend war durchweg spürbar. An vielen Tischen erklangen Gespräche über die Lösungen und Alternativen, die die Unternehmen anbieten und wie sie sich für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft einsetzen. Zu der ausgelassenen und zwanglosen Atmosphäre, hat nicht zuletzt der Moderator Robin Schmid beigetragen, der mit seinem Kanal RobinTV selbst Gründer von einem Start-up ist. Während die Wettbewerbsteilnehmer die Spannung in die Höhe trieben, führte Robin das Publikum mit viel Humor durch das Programm. Am Ende des Abends schwang er sogar mit einigen Jurymitgliedern noch das Tanzbein. Bei so viel Energie und zukunftsweisenden Jungunternehmern kann man gar nicht anders, als sich von dieser frischen Brise anstecken zu lassen und die optimistische Stimmung mit nach Hause zu nehmen.
DU WILLST SELBER INVESTIEREN?
Interessierte Anleger können ab 500 Euro zum Business Angel werden und sich auf WIWIN, Deutschlands führender Plattform für nachhaltige Crowdinvestments, ihr persönliches Investment sichern. Mehr Infos unter: https://www.wiwin.de/wiwin-award-gewinner

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

DER WIWIN AWARD 2018
HOME POWER SOLUTIONS GEWINNT 500.000 €

Category: Innovation
Was für ein Abend. Die Start-ups strahlten, die Organisatoren tanzten und die Gäste diskutierten in ausgelassener Stimmung. Die fünf Finalisten des WIWIN AWARDS kämpften letzte Woche in der adidas RUNBASE in Berlin vor der 12-köpfigen Jury um den Titel „Bestes deutsches Start-up für Nachhaltigkeit“ – und das in jeweils drei Minuten. Dabei stach besonders die Diversität der Projekte heraus: Von Elektromobilität über Recyclingkonzepte bis hin zu Energieeffizienz, lieferten die Start-ups Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Ziel des WIWIN AWARD ist es, jungen, innovativen Gründern Aufmerksamkeit zu schenken, sie zu vernetzen und mit ihnen gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft zu arbeiten.
  • Die Gründer von Home Power Solutions (HPS) überzeugten im Live-Pitch und gewannen damit eine Investition in Höhe von einer halben Million Euro.
  • Die Gründer von Home Power Solutions (HPS) überzeugten im Live-Pitch und gewannen damit eine Investition in Höhe von einer halben Million Euro.
  • Bereits in dem zweiwöchigen Online-Voting in dem über die Top 5 entschieden wurde, zeichnete sich ab, dass es wohl ein knapper Sieg werden wird.

Gewinner-Team: Die Gründer von HPS Henrik Colell und Zeyad Abul-Ella (v. li.) freuen sich über ein Investment in Höhe von 500.000 Euro und halten stolz die frisch gedruckte WIWIN-Trophäe in den Händen. (Fotos: WIWIN/ Ulf Büschleb)
Die Finalisten haben es den Jurymitgliedern wahrlich nicht einfach gemacht und an vielen Stellen wurde bedauert, dass nur eine Idee gewinnen kann. Bereits in dem zweiwöchigen Online-Voting in dem über die Top 5 entschieden wurde, zeichnete sich ab, dass es wohl ein knapper Sieg werden wird. Letztendlich konnten die Gründer von Home Power Solutions (HPS) im Live-Pitch überzeugen und gewannen damit eine Investition in Höhe von einer halben Million Euro.
HPS entwickelt integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Solarenergie und ermöglicht dadurch vollkommen energieautarke und CO2-freie Ein- und Mehrfamilienhäuser. „Die Jury hat sich für HPS entschieden, aufgrund der Kombination aus erfahrenem Gründerteam und einzigartigem Produkt. Mit HPS haben die Kunden die Chance ihre Energieversorgung komplett in die eigene Hand zu nehmen – ganz ohne CO2Emissionen,“ erklärt Matthias Willenbacher, der den Preis initiiert hat und persönlich 100.000 Euro beisteuert. Die restliche Summe wird über ein dreimonatiges Crowdinvestment organsiert.
  • Der WIWIN Award wurde live auf der Bühne von einem 3 D-Drucker erstellt und dem Sieger Start-up überreicht.
  • Zu der ausgelassenen und zwanglosen Atmosphäre, hat nicht zuletzt der Moderator Robin Schmid beigetragen, der mit seinem Kanal RobinTV selbst Gründer von einem Start-up ist.
  • An vielen Tischen erklangen Gespräche über die Lösungen und Alternativen, die die Unternehmen anbieten und wie sie sich für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft einsetzen.

Druckfrisch: Der WIWIN Award wurde live auf der Bühne von einem 3 D-Drucker erstellt und dem Sieger Start-up überreicht. (Fotos: WIWIN/ Ulf Büschleb)
Das Team von Home Power Solutions kann sich zu recht über seinen Erfolg beim WIWIN AWARD freuen, doch der Co-Founder Zeyad Abul-Ella hebt hervor: „Das Besondere am WIWIN AWARD ist, dass alle Unternehmen das gleiche Ziel verfolgen: Die Welt ein Stück besser zu machen und gemeinsam eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Wir alle gehören zu einer großen Familie“, so der strahlende Gewinner. Und bringt es damit auf den Punkt. Denn die positive Stimmung am gesamten Abend war durchweg spürbar. An vielen Tischen erklangen Gespräche über die Lösungen und Alternativen, die die Unternehmen anbieten und wie sie sich für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft einsetzen. Zu der ausgelassenen und zwanglosen Atmosphäre, hat nicht zuletzt der Moderator Robin Schmid beigetragen, der mit seinem Kanal RobinTV selbst Gründer von einem Start-up ist. Während die Wettbewerbsteilnehmer die Spannung in die Höhe trieben, führte Robin das Publikum mit viel Humor durch das Programm. Am Ende des Abends schwang er sogar mit einigen Jurymitgliedern noch das Tanzbein. Bei so viel Energie und zukunftsweisenden Jungunternehmern kann man gar nicht anders, als sich von dieser frischen Brise anstecken zu lassen und die optimistische Stimmung mit nach Hause zu nehmen.
DU WILLST SELBER INVESTIEREN?
Interessierte Anleger können ab 500 Euro zum Business Angel werden und sich auf WIWIN, Deutschlands führender Plattform für nachhaltige Crowdinvestments, ihr persönliches Investment sichern. Mehr Infos unter: https://www.wiwin.de/wiwin-award-gewinner

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →
By |2018-10-29T10:06:53+00:00Oktober 26th, 2018|INNOVATION|Kommentare deaktiviert für Der Wiwin Award 2018 – Home Power Solutions gewinnt 500.000 €