Natur pur trifft auf Camping mit Glamour: Beim Glamping erfolgt die Anreise bequem und stressfrei in bereits eingerichtete Unterkünfte mit King Size-Bett. Zelte alleine aufbauen oder durch die Gegend tragen entfällt. Mit Übernachtungen in Baumhäusern oder auf Felsvorsprüngen wird der Glamping-Urlaub besonders reizvoll. Ein Erfahrungsbericht aus Italien.

Die Freiheit eines Zeltes, der Komfort eines Hotels

„The Freedom of a Tent / The Comfort of a Hotel“ – so wirbt das The Pop Up Hotel Italy, das luxuriöse King Size-Betten mit rustikalen Indianer-Tipis kombiniert und zu einem Urlaubserlebnis der besonderen Art einlädt. Wir haben das Urlaubsphänomen Glamping getestet.
Von Motten zerfressene Schlafsäcke, schnarchende Zeltnachbarn, der Toilettengang zum Plumpsklo – Camping ist nichts für jedermann. So sehr die Romantik von Lagerfeuer und Sternenhimmel auch zu locken scheint, die nüchterne Realität des Campingurlaubs ist schmuddeliger und unbequemer als die Idealvorstellung hergibt. Dosenravioli auf dem Gaskocher, gebrochenes Plastikgeschirr statt Porzellantafel und Gartenschlauchdusche statt Designerbad: Schade, Schokolade.
Doch ein inzwischen nicht mehr ganz so neuer Trend erobert all jene, die outdoorbegeistert und luxusverbunden in einem sind: Glamping, abgekürzt für glamourous camping, steht für die Verbindung von Natururlaub mit Zelt und stilvollem Luxusaufenthalt.
Glamping, Zelten mit Stil
Ein-Personen-Zelt, Isomatte und Schlafsack können im Keller gelassen werden – beim Glamping erfolgt die Anreise bequem und stressfrei in bereits eingerichtete Unterkünfte. Von klassischen Wohnmobilen über Tipis bis hin zu großen Lodge-Zelten – die Bandbreite eines Glamping-Urlaubs kennt beinahe keine Grenzen. Auch Übernachtungen in Baumhäusern oder auf Felsvorsprüngen sing möglich. Manche Unterkünfte sind ausreichend groß, um weiche Doppelbetten und freistehende Badewannen unterzubringen.
Trotz aller Verwöhnung kommt das Naturerlebnis nicht zu kurz: Quellendes Wasser und muntere Singvögel sind bei wasserdichten Zeltwänden noch immer hörbar. BBQ-Stationen und elegantes Outdoorinterieur gewähren Blicke in den leuchtenden Sternenhimmel. Und beim Sprung aus dem frisch bezogenen King Size-Bett landen die Füße auf Moos- oder Sandboden.
Klientel hat ökologische Effekte im Blick
Im außereuropäischen sowie zunehmend im europäischen Ausland ist Glamping als Übernachtungsform bereits weit verbreitet. Prominente Zeit- und Zeltgenossen wie Model Kate Moss und Fernsehkoch Jamie Oliver outeten sich bereits als Glamper.
Glamper, das sind vor allem ein Klientel, das auf Luxus und Bequemlichkeit nicht verzichten möchte, aber dennoch an Naturverbundenheit, ruhiger Erholung und einer ökologischen Urlaubsweise interessiert ist. Hollywood-Starts wie Schauspieler George Clooney predigen, von der Diesel-Luxuskarosse auf Hybridwagen umzusteigen und Glamping als ein Zurück zur einfacheren Lebensweise zu verstehen.
The Pop Up Hotel Italy
Glamping-Stätten sind nicht immer stationär. Anbieter wie das The Pop Up Hotel Italy bieten luxuriöse Übernachtungen zu unterschiedlichen Anlässen an den verschiedensten Destinationen Europas an. Der italienische Glamping-Anbieter, der seit 2010 als erster seiner Art aktiv ist, stattet beispielsweise VIP-Bereiche großer Musikfestivals aus oder sorgt für unvergessliche Hochzeitsfeiern im Grünen.
Dabei besticht The Pop Up Hotel Italy mit typisch italienischer Romantik: Naturschöne Tipis integrieren sich spielend in Wald- und Wiesengegenden. Die Inneneinrichtung der Zelte besticht durch einen romantischen Stil. Schneeweiße Bettdecken, farbensatte Traditionsteppiche und Möbel aus nachhaltigen Hölzern schaffen eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre.
Hält Glamping, was es verspricht?
Manch einer mag sich mokieren, dass Glamper ihre Zelte nicht alleine aufbauen, geschweige denn durch die Wildnis tragen. Und dass sie nicht auf entrollten Isomatten nächtigen, sondern zwischen gut duftenden Laken. Doch wie auch immer man dazu steht, das Angebot stößt auf große Nachfrage.
Während einer Technologie-Konferenz nur wenige Fahrminuten vor den Toren Venedigs testen wir das Phänomen Glamping in Zelten des italienischen Anbieters The Pop Up Hotel Italy – und: Sind begeistert!

Das King Size-Bett scheint umso gemütlicher, je rauer die Umgebung wirkt. Bei zur Seite gehobenen Vorhängen besticht der Blick auf satte italienische Weinberge. Schwere Traditionsteppiche lassen ein echtes Zuhausegefühl aufkommen. Auch an die Dekoration ist gedacht: Vasen und Bestecke zieren Nachtisch und Kleiderschrank. Zudem stattet The Pop Up Hotel Italy seine Zelte mit Powerbanks und geladenen Akkus für Netflix & Chill inmitten der Natur aus, – Geschmacksache, aber nichts scheint unmöglich.

Einzige Sorge: Mücken und Krabbeltiere, die sich an Zeltwänden vorbeischieben und Luxusnächte in Horrornächte verwandeln könnten; gerade in Umgebung der venezianischen Sumpfgebiete. Doch die Schutznetze halten: Freunde, die die sommerlichen Augustnächte in Hotels verbringen, zählen am Ende nicht weniger Moskitostiche als wir Glamper.
Bloß: Während die Hotelgäste um 6 Uhr morgens noch friedlich schlafen, quälen leuchtender Sonnenschein und rund 40 Grad Außentemperatur jeden noch so geübten Glamper aus dem Tipi. Eine Klimaanlage haben die Modularzelte von The Pop Up Hotel Italy (noch) nicht.

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Die Freiheit eines Zeltes,
der Komfort eines Hotels

„The Freedom of a Tent / The Comfort of a Hotel“ – so wirbt das The Pop Up Hotel Italy, das luxuriöse King Size-Betten mit rustikalen Indianer-Tipis kombiniert und zu einem Urlaubserlebnis der besonderen Art einlädt. Wir haben das Urlaubsphänomen Glamping getestet.
Von Motten zerfressene Schlafsäcke, schnarchende Zeltnachbarn, der Toilettengang zum Plumpsklo – Camping ist nichts für jedermann. So sehr die Romantik von Lagerfeuer und Sternenhimmel auch zu locken scheint, die nüchterne Realität des Campingurlaubs ist schmuddeliger und unbequemer als die Idealvorstellung hergibt. Dosenravioli auf dem Gaskocher, gebrochenes Plastikgeschirr statt Porzellantafel und Gartenschlauchdusche statt Designerbad: Schade, Schokolade.
Doch ein inzwischen nicht mehr ganz so neuer Trend erobert all jene, die outdoorbegeistert und luxusverbunden in einem sind: Glamping, abgekürzt für glamourous camping, steht für die Verbindung von Natururlaub mit Zelt und stilvollem Luxusaufenthalt.
Glamping, Zelten mit Stil
Ein-Personen-Zelt, Isomatte und Schlafsack können im Keller gelassen werden – beim Glamping erfolgt die Anreise bequem und stressfrei in bereits eingerichtete Unterkünfte. Von klassischen Wohnmobilen über Tipis bis hin zu großen Lodge-Zelten – die Bandbreite eines Glamping-Urlaubs kennt beinahe keine Grenzen. Auch Übernachtungen in Baumhäusern oder auf Felsvorsprüngen sing möglich. Manche Unterkünfte sind ausreichend groß, um weiche Doppelbetten und freistehende Badewannen unterzubringen.
Trotz aller Verwöhnung kommt das Naturerlebnis nicht zu kurz: Quellendes Wasser und muntere Singvögel sind bei wasserdichten Zeltwänden noch immer hörbar. BBQ-Stationen und elegantes Outdoorinterieur gewähren Blicke in den leuchtenden Sternenhimmel. Und beim Sprung aus dem frisch bezogenen King Size-Bett landen die Füße auf Moos- oder Sandboden.
Klientel hat ökologische Effekte im Blick
Im außereuropäischen sowie zunehmend im europäischen Ausland ist Glamping als Übernachtungsform bereits weit verbreitet. Prominente Zeit- und Zeltgenossen wie Model Kate Moss und Fernsehkoch Jamie Oliver outeten sich bereits als Glamper.
Glamper, das sind vor allem ein Klientel, das auf Luxus und Bequemlichkeit nicht verzichten möchte, aber dennoch an Naturverbundenheit, ruhiger Erholung und einer ökologischen Urlaubsweise interessiert ist. Hollywood-Starts wie Schauspieler George Clooney predigen, von der Diesel-Luxuskarosse auf Hybridwagen umzusteigen und Glamping als ein Zurück zur einfacheren Lebensweise zu verstehen.
The Pop Up Hotel Italy
Glamping-Stätten sind nicht immer stationär. Anbieter wie das The Pop Up Hotel Italy bieten luxuriöse Übernachtungen zu unterschiedlichen Anlässen an den verschiedensten Destinationen Europas an. Der italienische Glamping-Anbieter, der seit 2010 als erster seiner Art aktiv ist, stattet beispielsweise VIP-Bereiche großer Musikfestivals aus oder sorgt für unvergessliche Hochzeitsfeiern im Grünen.
Dabei besticht The Pop Up Hotel Italy mit typisch italienischer Romantik: Naturschöne Tipis integrieren sich spielend in Wald- und Wiesengegenden. Die Inneneinrichtung der Zelte besticht durch einen romantischen Stil. Schneeweiße Bettdecken, farbensatte Traditionsteppiche und Möbel aus nachhaltigen Hölzern schaffen eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre.
Hält Glamping, was es verspricht?
Manch einer mag sich mokieren, dass Glamper ihre Zelte nicht alleine aufbauen, geschweige denn durch die Wildnis tragen. Und dass sie nicht auf entrollten Isomatten nächtigen, sondern zwischen gut duftenden Laken. Doch wie auch immer man dazu steht, das Angebot stößt auf große Nachfrage. Während einer Technologie-Konferenz nur wenige Fahrminuten vor den Toren Venedigs testen wir das Phänomen Glamping in Zelten des italienischen Anbieters The Pop Up Hotel Italy – und: Sind begeistert!

Das King Size-Bett scheint umso gemütlicher,
je rauer die Umgebung wirkt. Bei zur Seite gehobenen
Vorhängen besticht der Blick auf satte italienische Weinberge.
Schwere Traditionsteppiche lassen ein echtes Zuhausegefühl aufkommen.
Auch an die Dekoration ist gedacht: Vasen und Bestecke zieren Nachtisch
und Kleiderschrank. Zudem stattet The Pop Up Hotel Italy seine Zelte
mit Powerbanks und geladenen Akkus für Netflix & Chill
inmitten der Natur aus, – Geschmacksache,
aber nichts scheint unmöglich.

Einzige Sorge: Mücken und Krabbeltiere, die sich an Zeltwänden vorbeischieben und Luxusnächte in Horrornächte verwandeln könnten; gerade in Umgebung der venezianischen Sumpfgebiete. Doch die Schutznetze halten: Freunde, die die sommerlichen Augustnächte in Hotels verbringen, zählen am Ende nicht weniger Moskitostiche als wir Glamper.
Bloß: Während die Hotelgäste um 6 Uhr morgens noch friedlich schlafen, quälen leuchtender Sonnenschein und rund 40 Grad Außentemperatur jeden noch so geübten Glamper aus dem Tipi. Eine Klimaanlage haben die Modularzelte von The Pop Up Hotel Italy (noch) nicht.

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Die Freiheit eines Zeltes,
der Komfort eines Hotels

Category: Travel
„The Freedom of a Tent / The Comfort of a Hotel“ – so wirbt das The Pop Up Hotel Italy, das luxuriöse King Size-Betten mit rustikalen Indianer-Tipis kombiniert und zu einem Urlaubserlebnis der besonderen Art einlädt. Wir haben das Urlaubsphänomen Glamping getestet.
Von Motten zerfressene Schlafsäcke, schnarchende Zeltnachbarn, der Toilettengang zum Plumpsklo – Camping ist nichts für jedermann. So sehr die Romantik von Lagerfeuer und Sternenhimmel auch zu locken scheint, die nüchterne Realität des Campingurlaubs ist schmuddeliger und unbequemer als die Idealvorstellung hergibt. Dosenravioli auf dem Gaskocher, gebrochenes Plastikgeschirr statt Porzellantafel und Gartenschlauchdusche statt Designerbad: Schade, Schokolade.
Doch ein inzwischen nicht mehr ganz so neuer Trend erobert all jene, die outdoorbegeistert und luxusverbunden in einem sind: Glamping, abgekürzt für glamourous camping, steht für die Verbindung von Natururlaub mit Zelt und stilvollem Luxusaufenthalt.
Glamping, Zelten mit Stil
Ein-Personen-Zelt, Isomatte und Schlafsack können im Keller gelassen werden – beim Glamping erfolgt die Anreise bequem und stressfrei in bereits eingerichtete Unterkünfte. Von klassischen Wohnmobilen über Tipis bis hin zu großen Lodge-Zelten – die Bandbreite eines Glamping-Urlaubs kennt beinahe keine Grenzen. Auch Übernachtungen in Baumhäusern oder auf Felsvorsprüngen sing möglich. Manche Unterkünfte sind ausreichend groß, um weiche Doppelbetten und freistehende Badewannen unterzubringen.
Trotz aller Verwöhnung kommt das Naturerlebnis nicht zu kurz: Quellendes Wasser und muntere Singvögel sind bei wasserdichten Zeltwänden noch immer hörbar. BBQ-Stationen und elegantes Outdoorinterieur gewähren Blicke in den leuchtenden Sternenhimmel. Und beim Sprung aus dem frisch bezogenen King Size-Bett landen die Füße auf Moos- oder Sandboden.
Klientel hat ökologische Effekte im Blick
Im außereuropäischen sowie zunehmend im europäischen Ausland ist Glamping als Übernachtungsform bereits weit verbreitet. Prominente Zeit- und Zeltgenossen wie Model Kate Moss und Fernsehkoch Jamie Oliver outeten sich bereits als Glamper.
Glamper, das sind vor allem ein Klientel, das auf Luxus und Bequemlichkeit nicht verzichten möchte, aber dennoch an Naturverbundenheit, ruhiger Erholung und einer ökologischen Urlaubsweise interessiert ist. Hollywood-Starts wie Schauspieler George Clooney predigen, von der Diesel-Luxuskarosse auf Hybridwagen umzusteigen und Glamping als ein Zurück zur einfacheren Lebensweise zu verstehen.
The Pop Up Hotel Italy
Glamping-Stätten sind nicht immer stationär. Anbieter wie das The Pop Up Hotel Italy bieten luxuriöse Übernachtungen zu unterschiedlichen Anlässen an den verschiedensten Destinationen Europas an. Der italienische Glamping-Anbieter, der seit 2010 als erster seiner Art aktiv ist, stattet beispielsweise VIP-Bereiche großer Musikfestivals aus oder sorgt für unvergessliche Hochzeitsfeiern im Grünen.
Dabei besticht The Pop Up Hotel Italy mit typisch italienischer Romantik: Naturschöne Tipis integrieren sich spielend in Wald- und Wiesengegenden. Die Inneneinrichtung der Zelte besticht durch einen romantischen Stil. Schneeweiße Bettdecken, farbensatte Traditionsteppiche und Möbel aus nachhaltigen Hölzern schaffen eine einzigartige Wohlfühlatmosphäre.
Hält Glamping, was es verspricht?
Manch einer mag sich mokieren, dass Glamper ihre Zelte nicht alleine aufbauen, geschweige denn durch die Wildnis tragen. Und dass sie nicht auf entrollten Isomatten nächtigen, sondern zwischen gut duftenden Laken. Doch wie auch immer man dazu steht, das Angebot stößt auf große Nachfrage. Während einer Technologie-Konferenz nur wenige Fahrminuten vor den Toren Venedigs testen wir das Phänomen Glamping in Zelten des italienischen Anbieters The Pop Up Hotel Italy – und: Sind begeistert!

Das King Size-Bett scheint umso gemütlicher,
je rauer die Umgebung wirkt. Bei zur Seite gehobenen
Vorhängen besticht der Blick auf satte italienische Weinberge.
Schwere Traditionsteppiche lassen ein echtes Zuhausegefühl aufkommen.
Auch an die Dekoration ist gedacht: Vasen und Bestecke zieren Nachtisch
und Kleiderschrank. Zudem stattet The Pop Up Hotel Italy seine Zelte
mit Powerbanks und geladenen Akkus für Netflix & Chill
inmitten der Natur aus, – Geschmacksache,
aber nichts scheint unmöglich.

Einzige Sorge: Mücken und Krabbeltiere, die sich an Zeltwänden vorbeischieben und Luxusnächte in Horrornächte verwandeln könnten; gerade in Umgebung der venezianischen Sumpfgebiete. Doch die Schutznetze halten: Freunde, die die sommerlichen Augustnächte in Hotels verbringen, zählen am Ende nicht weniger Moskitostiche als wir Glamper.
Bloß: Während die Hotelgäste um 6 Uhr morgens noch friedlich schlafen, quälen leuchtender Sonnenschein und rund 40 Grad Außentemperatur jeden noch so geübten Glamper aus dem Tipi. Eine Klimaanlage haben die Modularzelte von The Pop Up Hotel Italy (noch) nicht.

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →
By |2018-08-29T12:37:37+00:00August 28th, 2017|TRAVEL|Kommentare deaktiviert für Die Freiheit eines Zeltes, der Komfort eines Hotels