Eine tolle Auswahl an Fischrestaurants gibt es in der Hauptstadt, auch wenn Berlin bekanntlich nicht am Meer liegt. Gerade, da wir Deutschen nicht für eine Fisch-Tradition bekannt sind, wie bei den Franzosen oder Japanern, erfreuen wir uns einer neuen Fisch-Kulinarik, die über das Repertoire von Scholle etc. hinausgehen. 5 Empfehlungen!

DIE FÜNF BESTEN
FISCH-RESTAURANTS IN BERLIN

Wir Deutschen sind nicht gerade für eine Fisch-Tradition bekannt, wie wir sie von den Franzosen, Spaniern oder Japanern kennen. Umso mehr erfreuen wir uns einer neuen Fisch-Kulinarik, die eindeutig über das Standardrepertoire von Scholle, Forelle blau und Co. hinausgehen. In der deutschen Hauptstadt gibt es derzeit viel zu entdecken – Hier sind unsere 5 Top Empfehlungen für die besten Fisch-Restaurants in Berlin!
Seaside
Auch wenn die hektische Ecke Mohren-/Friedrichstraße mit einer Strandpromenade nicht viel gemein hat und auch das nächstgelegene Meer weit entfernt ist: Das Seaside verströmt angenehmen maritimen Charme. Eine opulente Frischetheke wartet mit täglich frisch geliefertem Oktopus, Calamari, Garnelen, Lachs und sonstigem auf. Besonders charmant: Der Gast sucht sich sein Stück selbst aus, bevor es auf dem Grill landet.
Mohrenstraße 17, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: 12:00 – 23:00 (täglich)
Reservierungen: +49 (0) 30 209 173 54
www.seaside-fish.com
Fischfabrik
Die Fischfabrik im Prenzlauer Berg hat in etwa die Größe von einem Imbiss, dazu eine einladende Terrasse. In der Frischetheke kann man ein begrenztes, aber feines Angebot an frischen Meerestieren bewundern. Standardmäßig kann man zum Beispiel stets frische und superleckere Austern schlürfen. Auch die Qualität der köstlichen gegrillten Muscheln, die nur kurz mit Schale auf dem Grill landen, überzeugt gleich auf den ersten Biss!
Danziger Straße 24, 10435 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10:00 - 22:00
So: 14:00 – 22:00
www.facebook.com/Fischfabrik-108796145851107
Fischschuppen
Der Fischschuppen im Ausgeh-Kiez Friedrichshain überzeugt als authentisches Berliner Szenerestaurant. Es wird besonders für seine legendären Fish & Chips gerühmt. Das Bier wird aus der Flasche getrunken und der Fisch direkt aus der Theke frisch zubereitet. Leichter Räuchergeruch inklusive. Die Portionen sind ordentlich, der Fisch ist frisch und schmeckt einfach lecker.
Boxhagener Str. 68, 10245 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Mi: 16:00 – 22:30
Do-Sa: 12:00 – 22.30
So: 13:00 – 22.30
www.fischschuppen-berlin.de
Großstadtbarsch im Wirtshaus zum Oberstübchen
Im „Wirtshaus zum Oberstübchen“ finden regionale, saisonale und vergessene Zutaten den Weg auf die Teller. Ein besonderes Highlight in der kleinen Mittagsgastronomie ist der nachhaltig von ECF gezüchtete Rosébarsch, auch als Hauptstadt-Barsch bekannt. Er wird auf dem anliegenden Gelände der Malzfabrik mit dem innovativen Aquaponik-Verfahren herangezogen, zusammen mit Haupstadt-Basilkum und Tomaten. Von Woche zu Woche erfährt der als besonders nachhaltig empfohlene Zuchtbarsch zur Lunchtime eine immer neue Art der Zubereitung – eingelegt, gebraten oder aus dem Smoker.
3. Stock des Kachelhauses auf dem Gelände der Malzfabrik, Bessemerstraße 2-14
Malzfabrik, 12103 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11:55 – 15:00
Munchshus
Wer, wenn nicht die Skandinavier, kann Fisch wohl am besten? Allen voran die Norweger, die für ihren natürlichen Reichtum an wild gewachsenem Lachs bekannt sind! Im ersten und einzigen norwegischen Restaurant Deutschlands kredenzt Küchenchef Kenneth Gjerrud diverse Fischköstlichkeiten, sowie weitere Nationalgerichte wie Elchbraten, in einem modernen Ambiente mit Gemälden von Edvard Munch. Tipp: Zusätzlich wird die nordische Küche zum günstigen Preis in der Nordischen Botschaft serviert. Die Kantine befindet sich im 3. Stock des Felleshus. Im Sommer sind auch Terrasse und Balkon geöffnet.
MUNCHSHUS
Bülowstraße 66, 10783 Berlin
Öffnungszeiten: 12.00 – 01.00 (täglich)
www.munchshus.de
ATERING IN DEN NORDISCHEN BOTSCHAFTEN
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10:00 – 11:30 und 13:00 – 16:00
(11.30 – 13.00 nur für Botschaftsmitarbeiter)
www.nordischebotschaften.org/kantine

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

DIE FÜNF BESTEN
FISCH-RESTAURANTS IN BERLIN

Wir Deutschen sind nicht gerade für eine Fisch-Tradition bekannt, wie wir sie von den Franzosen, Spaniern oder Japanern kennen. Umso mehr erfreuen wir uns einer neuen Fisch-Kulinarik, die eindeutig über das Standardrepertoire von Scholle, Forelle blau und Co. hinausgehen. In der deutschen Hauptstadt gibt es derzeit viel zu entdecken – Hier sind unsere 5 Top Empfehlungen für die besten Fisch-Restaurants in Berlin!
Seaside
Auch wenn die hektische Ecke Mohren-/Friedrichstraße mit einer Strandpromenade nicht viel gemein hat und auch das nächstgelegene Meer weit entfernt ist: Das Seaside verströmt angenehmen maritimen Charme. Eine opulente Frischetheke wartet mit täglich frisch geliefertem Oktopus, Calamari, Garnelen, Lachs und sonstigem auf. Besonders charmant: Der Gast sucht sich sein Stück selbst aus, bevor es auf dem Grill landet.
Mohrenstraße 17, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: 12:00 – 23:00 (täglich)
Reservierungen: +49 (0) 30 209 173 54
www.seaside-fish.com
Fischfabrik
Die Fischfabrik im Prenzlauer Berg hat in etwa die Größe von einem Imbiss, dazu eine einladende Terrasse. In der Frischetheke kann man ein begrenztes, aber feines Angebot an frischen Meerestieren bewundern. Standardmäßig kann man zum Beispiel stets frische und superleckere Austern schlürfen. Auch die Qualität der köstlichen gegrillten Muscheln, die nur kurz mit Schale auf dem Grill landen, überzeugt gleich auf den ersten Biss!
Danziger Straße 24, 10435 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10:00 - 22:00
So: 14:00 – 22:00
www.facebook.com/Fischfabrik-108796145851107
Fischschuppen
Der Fischschuppen im Ausgeh-Kiez Friedrichshain überzeugt als authentisches Berliner Szenerestaurant. Es wird besonders für seine legendären Fish & Chips gerühmt. Das Bier wird aus der Flasche getrunken und der Fisch direkt aus der Theke frisch zubereitet. Leichter Räuchergeruch inklusive. Die Portionen sind ordentlich, der Fisch ist frisch und schmeckt einfach lecker.
Boxhagener Str. 68, 10245 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Mi: 16:00 – 22:30
Do-Sa: 12:00 – 22.30
So: 13:00 – 22.30
www.fischschuppen-berlin.de
Großstadtbarsch im Wirtshaus zum Oberstübchen
Im „Wirtshaus zum Oberstübchen“ finden regionale, saisonale und vergessene Zutaten den Weg auf die Teller. Ein besonderes Highlight in der kleinen Mittagsgastronomie ist der nachhaltig von ECF gezüchtete Rosébarsch, auch als Hauptstadt-Barsch bekannt. Er wird auf dem anliegenden Gelände der Malzfabrik mit dem innovativen Aquaponik-Verfahren herangezogen, zusammen mit Haupstadt-Basilkum und Tomaten. Von Woche zu Woche erfährt der als besonders nachhaltig empfohlene Zuchtbarsch zur Lunchtime eine immer neue Art der Zubereitung – eingelegt, gebraten oder aus dem Smoker.
3. Stock des Kachelhauses auf dem Gelände der Malzfabrik, Bessemerstraße 2-14
Malzfabrik, 12103 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11:55 – 15:00
Munchshus
Wer, wenn nicht die Skandinavier, kann Fisch wohl am besten? Allen voran die Norweger, die für ihren natürlichen Reichtum an wild gewachsenem Lachs bekannt sind! Im ersten und einzigen norwegischen Restaurant Deutschlands kredenzt Küchenchef Kenneth Gjerrud diverse Fischköstlichkeiten, sowie weitere Nationalgerichte wie Elchbraten, in einem modernen Ambiente mit Gemälden von Edvard Munch. Tipp: Zusätzlich wird die nordische Küche zum günstigen Preis in der Nordischen Botschaft serviert. Die Kantine befindet sich im 3. Stock des Felleshus. Im Sommer sind auch Terrasse und Balkon geöffnet.
MUNCHSHUS
Bülowstraße 66, 10783 Berlin
Öffnungszeiten: 12.00 – 01.00 (täglich)
www.munchshus.de
ATERING IN DEN NORDISCHEN BOTSCHAFTEN
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10:00 – 11:30 und 13:00 – 16:00
(11.30 – 13.00 nur für Botschaftsmitarbeiter)
www.nordischebotschaften.org/kantine

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

DIE FÜNF BESTEN
FISCH-RESTAURANTS IN BERLIN

Category: Taste
Wir Deutschen sind nicht gerade für eine Fisch-Tradition bekannt, wie wir sie von den Franzosen, Spaniern oder Japanern kennen. Umso mehr erfreuen wir uns einer neuen Fisch-Kulinarik, die eindeutig über das Standardrepertoire von Scholle, Forelle blau und Co. hinausgehen. In der deutschen Hauptstadt gibt es derzeit viel zu entdecken – Hier sind unsere 5 Top Empfehlungen für die besten Fisch-Restaurants in Berlin!
Seaside
Auch wenn die hektische Ecke Mohren-/Friedrichstraße mit einer Strandpromenade nicht viel gemein hat und auch das nächstgelegene Meer weit entfernt ist: Das Seaside verströmt angenehmen maritimen Charme. Eine opulente Frischetheke wartet mit täglich frisch geliefertem Oktopus, Calamari, Garnelen, Lachs und sonstigem auf. Besonders charmant: Der Gast sucht sich sein Stück selbst aus, bevor es auf dem Grill landet.
Mohrenstraße 17, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: 12:00 – 23:00 (täglich)
Reservierungen: +49 (0) 30 209 173 54
www.seaside-fish.com
Fischfabrik
Die Fischfabrik im Prenzlauer Berg hat in etwa die Größe von einem Imbiss, dazu eine einladende Terrasse. In der Frischetheke kann man ein begrenztes, aber feines Angebot an frischen Meerestieren bewundern. Standardmäßig kann man zum Beispiel stets frische und superleckere Austern schlürfen. Auch die Qualität der köstlichen gegrillten Muscheln, die nur kurz mit Schale auf dem Grill landen, überzeugt gleich auf den ersten Biss!
Danziger Straße 24, 10435 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10:00 - 22:00
So: 14:00 – 22:00
www.facebook.com/Fischfabrik-108796145851107
Fischschuppen
Der Fischschuppen im Ausgeh-Kiez Friedrichshain überzeugt als authentisches Berliner Szenerestaurant. Es wird besonders für seine legendären Fish & Chips gerühmt. Das Bier wird aus der Flasche getrunken und der Fisch direkt aus der Theke frisch zubereitet. Leichter Räuchergeruch inklusive. Die Portionen sind ordentlich, der Fisch ist frisch und schmeckt einfach lecker.
Boxhagener Str. 68, 10245 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Mi: 16:00 – 22:30
Do-Sa: 12:00 – 22.30
So: 13:00 – 22.30
www.fischschuppen-berlin.de
Großstadtbarsch im Wirtshaus zum Oberstübchen
Im „Wirtshaus zum Oberstübchen“ finden regionale, saisonale und vergessene Zutaten den Weg auf die Teller. Ein besonderes Highlight in der kleinen Mittagsgastronomie ist der nachhaltig von ECF gezüchtete Rosébarsch, auch als Hauptstadt-Barsch bekannt. Er wird auf dem anliegenden Gelände der Malzfabrik mit dem innovativen Aquaponik-Verfahren herangezogen, zusammen mit Haupstadt-Basilkum und Tomaten. Von Woche zu Woche erfährt der als besonders nachhaltig empfohlene Zuchtbarsch zur Lunchtime eine immer neue Art der Zubereitung – eingelegt, gebraten oder aus dem Smoker.
3. Stock des Kachelhauses auf dem Gelände der Malzfabrik, Bessemerstraße 2-14
Malzfabrik, 12103 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11:55 – 15:00
Munchshus
Wer, wenn nicht die Skandinavier, kann Fisch wohl am besten? Allen voran die Norweger, die für ihren natürlichen Reichtum an wild gewachsenem Lachs bekannt sind! Im ersten und einzigen norwegischen Restaurant Deutschlands kredenzt Küchenchef Kenneth Gjerrud diverse Fischköstlichkeiten, sowie weitere Nationalgerichte wie Elchbraten, in einem modernen Ambiente mit Gemälden von Edvard Munch. Tipp: Zusätzlich wird die nordische Küche zum günstigen Preis in der Nordischen Botschaft serviert. Die Kantine befindet sich im 3. Stock des Felleshus. Im Sommer sind auch Terrasse und Balkon geöffnet.
Munchshus
Bülowstraße 66, 10783 Berlin
Öffnungszeiten: 12.00 – 01.00 (täglich)
www.munchshus.de
Catering in den Nordischen Botschaften
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10:00 – 11:30 und 13:00 – 16:00
(11.30 – 13.00 nur für Botschaftsmitarbeiter)
www.nordischebotschaften.org/kantine

Das könnte dir auch gefallen

Die fünf besten Food-Filme

By |TASTE|

Das Auge isst mit. Besonders, wenn sich die genialsten kulinarischen Kreationen in Großformat oder sogar HD-Qualität auf der Leinwand präsentierten. Wir lieben ...

READ MORE →
By |2018-08-28T13:39:16+00:00August 13th, 2017|TASTE|Kommentare deaktiviert für Die fünf besten Fisch-Restaurants in Berlin