Und schon ist es wieder soweit: Der Valentinstag ist da. Jedes Jahr Mitte Februar erfreuen sich Floristen, Chocolatiers und viele andere Händler an höheren Absatzzahlen, unsere Liebsten freuen sich über eine Überraschung. Wer sich überhaupt nicht freut? Die Natur! Denn für viele von uns beginnt heute Tag die große Geschenkeschlacht und Berge an Geschenkpapier landen ziemlich schnell fast unbenutzt im überfüllten Müll.

Erst anpacken, dann auspacken

Und schon ist es wieder soweit: Der Valentinstag ist da. Jedes Jahr Mitte Februar erfreuen sich Floristen, Chocolatiers und viele andere Händler an höheren Absatzzahlen, unsere Liebsten freuen sich über eine Überraschung. Wer sich überhaupt nicht freut? Die Natur! Denn für viele von uns beginnt heute Tag die große Geschenkeschlacht und Berge an Geschenkpapier landen ziemlich schnell fast unbenutzt im überfüllten Müll.
Dieses Problem wurde auch Sarah Reischböck an sämtlichen Freudentagen wie eben dem Valentinstag bewusst – es entsteht zu viel unnötiger Müll! Als sich dann sogar ihre jüngste Cousine einmal beschwerte, dass vor lauter Geschenkpapierbergen zu wenig Platz zum Spielen ist, beschloss Sarah, ihre Vision von umweltfreundlichem Geschenkpapier endlich anzupacken.
Um das Problem zu verdeutlichen: Konventionelles Geschenkpapier ist kaum wiederverwertbar und selbst das recycelte Geschenkpapier kann lediglich zu 70% aufbereitet werden. Die Druckfarben, die im Übrigen fast immer Palmöl, tierische Komponenten oder genmodifizierte Inhaltstoffe enthalten, bleiben als toxischer Klärschlamm zurück. Nicht gerade die beste Umweltbilanz. Aber kompostierbares Zeitungspapier als Verpackung ist zum Tag der Liebe leider auch nicht so romantisch.
Und sind wir mal alle ehrlich – so ein hübsch verpacktes Geschenk macht schon etwas her. Verzichten wollen wir auf das bunte Papier also nicht. Sarah Reischböck zeigt uns: Müssen wir auch nicht! Mit dem schadstofffreien vollständig wiederverwertbaren Geschenkpapier von PlanetPaket konsumieren wir bewusst und ohne jeglichen Verzicht.
In dem jungen Unternehmen aus München dreht sich aber keineswegs alles nur um Geschenkpapier. Mit 10 Cent pro verkauften Geschenkpapierbogen wird ein soziales Projekt (derzeit die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München) unterstützt. So bereiten wir mit unserem Geschenk zum Valentinstag noch mehr Freude.
Wer jetzt (vielleicht zu Recht) noch denkt, das Geschenkpapier von PlanetPaket sieht wie braunes Packpapier aus, der sollte sich vom Gegenteil überzeugen. Die nachhaltigen Bögen sind bunt, zeitgemäß und von höchster Qualität. So können wir unsere Geschenke weiterhin von Herzen mit einem gutem Gewissen verpacken.

Editors‘ Picks
SHOP MORE →

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Erst anpacken,
dann auspacken

Und schon ist es wieder soweit: Der Valentinstag ist da. Jedes Jahr Mitte Februar erfreuen sich Floristen, Chocolatiers und viele andere Händler an höheren Absatzzahlen, unsere Liebsten freuen sich über eine Überraschung. Wer sich überhaupt nicht freut? Die Natur! Denn für viele von uns beginnt heute Tag die große Geschenkeschlacht und Berge an Geschenkpapier landen ziemlich schnell fast unbenutzt im überfüllten Müll.
Dieses Problem wurde auch Sarah Reischböck an sämtlichen Freudentagen wie eben dem Valentinstag bewusst – es entsteht zu viel unnötiger Müll! Als sich dann sogar ihre jüngste Cousine einmal beschwerte, dass vor lauter Geschenkpapierbergen zu wenig Platz zum Spielen ist, beschloss Sarah, ihre Vision von umweltfreundlichem Geschenkpapier endlich anzupacken.
Um das Problem zu verdeutlichen: Konventionelles Geschenkpapier ist kaum wiederverwertbar und selbst das recycelte Geschenkpapier kann lediglich zu 70% aufbereitet werden. Die Druckfarben, die im Übrigen fast immer Palmöl, tierische Komponenten oder genmodifizierte Inhaltstoffe enthalten, bleiben als toxischer Klärschlamm zurück. Nicht gerade die beste Umweltbilanz. Aber kompostierbares Zeitungspapier als Verpackung ist zum Tag der Liebe leider auch nicht so romantisch.
Und sind wir mal alle ehrlich – so ein hübsch verpacktes Geschenk macht schon etwas her. Verzichten wollen wir auf das bunte Papier also nicht. Sarah Reischböck zeigt uns: Müssen wir auch nicht! Mit dem schadstofffreien vollständig wiederverwertbaren Geschenkpapier von PlanetPaket konsumieren wir bewusst und ohne jeglichen Verzicht.
In dem jungen Unternehmen aus München dreht sich aber keineswegs alles nur um Geschenkpapier. Mit 10 Cent pro verkauften Geschenkpapierbogen wird ein soziales Projekt (derzeit die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München) unterstützt. So bereiten wir mit unserem Geschenk zum Valentinstag noch mehr Freude.
Wer jetzt (vielleicht zu Recht) noch denkt, das Geschenkpapier von PlanetPaket sieht wie braunes Packpapier aus, der sollte sich vom Gegenteil überzeugen. Die nachhaltigen Bögen sind bunt, zeitgemäß und von höchster Qualität. So können wir unsere Geschenke weiterhin von Herzen mit einem gutem Gewissen verpacken.

Editors‘ Picks
SHOP MORE →

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Erst anpacken,
dann auspacken

Und schon ist es wieder soweit: Der Valentinstag ist da. Jedes Jahr Mitte Februar erfreuen sich Floristen, Chocolatiers und viele andere Händler an höheren Absatzzahlen, unsere Liebsten freuen sich über eine Überraschung. Wer sich überhaupt nicht freut? Die Natur! Denn für viele von uns beginnt heute Tag die große Geschenkeschlacht und Berge an Geschenkpapier landen ziemlich schnell fast unbenutzt im überfüllten Müll.
Dieses Problem wurde auch Sarah Reischböck an sämtlichen Freudentagen wie eben dem Valentinstag bewusst – es entsteht zu viel unnötiger Müll! Als sich dann sogar ihre jüngste Cousine einmal beschwerte, dass vor lauter Geschenkpapierbergen zu wenig Platz zum Spielen ist, beschloss Sarah, ihre Vision von umweltfreundlichem Geschenkpapier endlich anzupacken.
Um das Problem zu verdeutlichen: Konventionelles Geschenkpapier ist kaum wiederverwertbar und selbst das recycelte Geschenkpapier kann lediglich zu 70% aufbereitet werden. Die Druckfarben, die im Übrigen fast immer Palmöl, tierische Komponenten oder genmodifizierte Inhaltstoffe enthalten, bleiben als toxischer Klärschlamm zurück. Nicht gerade die beste Umweltbilanz. Aber kompostierbares Zeitungspapier als Verpackung ist zum Tag der Liebe leider auch nicht so romantisch.
Und sind wir mal alle ehrlich – so ein hübsch verpacktes Geschenk macht schon etwas her. Verzichten wollen wir auf das bunte Papier also nicht. Sarah Reischböck zeigt uns: Müssen wir auch nicht! Mit dem schadstofffreien vollständig wiederverwertbaren Geschenkpapier von PlanetPaket konsumieren wir bewusst und ohne jeglichen Verzicht.
In dem jungen Unternehmen aus München dreht sich aber keineswegs alles nur um Geschenkpapier. Mit 10 Cent pro verkauften Geschenkpapierbogen wird ein soziales Projekt (derzeit die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München) unterstützt. So bereiten wir mit unserem Geschenk zum Valentinstag noch mehr Freude.
Wer jetzt (vielleicht zu Recht) noch denkt, das Geschenkpapier von PlanetPaket sieht wie braunes Packpapier aus, der sollte sich vom Gegenteil überzeugen. Die nachhaltigen Bögen sind bunt, zeitgemäß und von höchster Qualität. So können wir unsere Geschenke weiterhin von Herzen mit einem gutem Gewissen verpacken.

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →
By | 2018-02-13T10:09:56+01:00 Februar 12th, 2018|Live Green|Kommentare deaktiviert für ERST ANPACKEN, DANN AUSPACKEN