Fashion und Sustainability werden endlich vereint. Dass das keineswegs so utopisch ist wie es klingt, hat die Berlin Fashion Week in diesem Jahr einmal mehr bewiesen. Wir haben uns auf der FashionSustain und im Greenshowroom in der imposanten Kulisse des alten Kraftwerks Berlin umgesehen, um uns selbst ein Bild von der „grünen“ Modewelt zu machen.

GANZ UND GAR NICHT OBERFLÄCHLICH – DIE BERLIN FASHION WEEK 2018

Fashion und Sustainability werden endlich vereint. Dass das keineswegs so utopisch ist wie es klingt, hat die Berlin Fashion Week in diesem Jahr einmal mehr bewiesen. Wir haben uns auf der FashionSustain und im Greenshowroom in der imposanten Kulisse des alten Kraftwerks Berlin umgesehen, um uns selbst ein Bild von der „grünen“ Modewelt zu machen.
Grün ist nicht gleich grün! Soziale Verantwortung, Ökologie und Transparenz zeichnen die Green Fashion aus. Ihre Produkte spiegeln die Bedürfnisse einer neuen Generation wieder, die Wert auf eine verantwortungsbewusste Wertschöpfungskette und gleichzeitig einen coolen Lifestyle legt. Sie sucht edle Designs und hochwertige Qualität in einem coolen Look – und genau damit präsentierten sich die aufstrebenden Fair Fashion Labels letzte Woche im alten Kraftwerk Berlin.
Eine einzigartige Plattform für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit
Der Hotspot des Green Hub war die Konferenz FashionSustain Berlin 2018 am Mittwoch, 17. Januar. Die Messe Frankfurt und die Premium Group haben damit eine weltweit einzigartige Plattform für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit geschaffen. In Vorträgen, zukunftsweisenden Gesprächen und Diskussionen rund um das Thema „Run for Circularity“ tauschten sich Wissenschaftler, Entwickler, Produzenten und Innovatoren aus der Textilbranche über die neuesten Materialien, Kreislaufprozesse und industriellen Anwendungen aus. Angetrieben durch ein neues Innovationsverständnis und die strategische Implementierung von Nachhaltigkeitsthemen wird so die Modebranche revolutioniert.

I think the future is about the innovation and sustainability – they have to go hand by hand.

JAVIER GOYENECHE
Founder Ecoalf

Run for Circularity
Im Fokus der Konferenz standen Kreislauffähigkeit und Langlebigkeit. Ganz nach dem Motto „Aus alt mach neu“ werden alte klassische Textiltechniken perfektioniert und in modernste Verfahren verwandelt. Die Green Fashion fungiert so als eigenes Ökosystem, das – wurde es mal mit voller Kraft angetrieben – nicht mehr zu stoppen ist. Rohstoffe werden nach ihrer Verwendung wieder zu Rohstoffen. Diese Inspiration aus der Natur bringt den Wirtschaftszweig einen enormen Schritt weiter. Run for Circularity!
Der Green Lifestyle hat es nach vielen Jahren endlich geschafft, den Öko-Staub abzuschütteln und mit einem frischen Look in den Alltag von mehr und mehr Menschen zu gelangen. Das wurde auch Zeit, denn der Anspruch der verantwortungsbewussten Kunden an die Modebranche wird immer höher. Ästhetik und Exklusivität gehören zum guten Lebensgefühl dazu, da haben verstaubte Öko-Klamotten keinen Platz mehr im Kleiderschrank. Und Kleider machen schließlich Leute! Grüne urbane Mode ist vielfältig und farbenfroh, schrill aber mit Stil. Grüne Mode hat Charakter – wir müssen auf nichts verzichten und bekommen sogar noch ein Extra dazu: Ein gutes Gewissen und damit auch ein gutes (Trage)Gefühl.
Das alte Kraftwerk Berlin war in den letzten Tagen voller Ideen und Tatendrang. Mit der Energie, die dort erzeugt wurde, können wir den Zeitgeist der Green Generation weiter in der Welt des Konsums verbreiten. Los geht’s, die Ampel steht auf grün!

Editors‘ Picks
SHOP MORE →

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

GANZ UND GAR NICHT
OBERFLÄCHLICH – DIE BERLIN
FASHION WEEK 2018

Fashion und Sustainability werden endlich vereint. Dass das keineswegs so utopisch ist wie es klingt, hat die Berlin Fashion Week in diesem Jahr einmal mehr bewiesen. Wir haben uns auf der FashionSustain und im Greenshowroom in der imposanten Kulisse des alten Kraftwerks Berlin umgesehen, um uns selbst ein Bild von der „grünen“ Modewelt zu machen.
Grün ist nicht gleich grün! Soziale Verantwortung, Ökologie und Transparenz zeichnen die Green Fashion aus. Ihre Produkte spiegeln die Bedürfnisse einer neuen Generation wieder, die Wert auf eine verantwortungsbewusste Wertschöpfungskette und gleichzeitig einen coolen Lifestyle legt. Sie sucht edle Designs und hochwertige Qualität in einem coolen Look – und genau damit präsentierten sich die aufstrebenden Fair Fashion Labels letzte Woche im alten Kraftwerk Berlin.
Eine einzigartige Plattform für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit
Der Hotspot des Green Hub war die Konferenz FashionSustain Berlin 2018 am Mittwoch, 17. Januar. Die Messe Frankfurt und die Premium Group haben damit eine weltweit einzigartige Plattform für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit geschaffen. In Vorträgen, zukunftsweisenden Gesprächen und Diskussionen rund um das Thema „Run for Circularity“ tauschten sich Wissenschaftler, Entwickler, Produzenten und Innovatoren aus der Textilbranche über die neuesten Materialien, Kreislaufprozesse und industriellen Anwendungen aus. Angetrieben durch ein neues Innovationsverständnis und die strategische Implementierung von Nachhaltigkeitsthemen wird so die Modebranche revolutioniert.

I think the future is about the innovation
and sustainability – they have to go hand by hand.

JAVIER GOYENECHE
Founder Ecoalf

Run for Circularity
Im Fokus der Konferenz standen Kreislauffähigkeit und Langlebigkeit. Ganz nach dem Motto „Aus alt mach neu“ werden alte klassische Textiltechniken perfektioniert und in modernste Verfahren verwandelt. Die Green Fashion fungiert so als eigenes Ökosystem, das – wurde es mal mit voller Kraft angetrieben – nicht mehr zu stoppen ist. Rohstoffe werden nach ihrer Verwendung wieder zu Rohstoffen. Diese Inspiration aus der Natur bringt den Wirtschaftszweig einen enormen Schritt weiter. Run for Circularity!
Der Green Lifestyle hat es nach vielen Jahren endlich geschafft, den Öko-Staub abzuschütteln und mit einem frischen Look in den Alltag von mehr und mehr Menschen zu gelangen. Das wurde auch Zeit, denn der Anspruch der verantwortungsbewussten Kunden an die Modebranche wird immer höher. Ästhetik und Exklusivität gehören zum guten Lebensgefühl dazu, da haben verstaubte Öko-Klamotten keinen Platz mehr im Kleiderschrank. Und Kleider machen schließlich Leute! Grüne urbane Mode ist vielfältig und farbenfroh, schrill aber mit Stil. Grüne Mode hat Charakter – wir müssen auf nichts verzichten und bekommen sogar noch ein Extra dazu: Ein gutes Gewissen und damit auch ein gutes (Trage)Gefühl.
Das alte Kraftwerk Berlin war in den letzten Tagen voller Ideen und Tatendrang. Mit der Energie, die dort erzeugt wurde, können wir den Zeitgeist der Green Generation weiter in der Welt des Konsums verbreiten. Los geht’s, die Ampel steht auf grün!

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

GANZ UND GAR NICHT OBERFLÄCHLICH
– DIE BERLIN FASHION WEEK 2018

Category: Fashion
Fashion und Sustainability werden endlich vereint. Dass das keineswegs so utopisch ist wie es klingt, hat die Berlin Fashion Week in diesem Jahr einmal mehr bewiesen. Wir haben uns auf der FashionSustain und im Greenshowroom in der imposanten Kulisse des alten Kraftwerks Berlin umgesehen, um uns selbst ein Bild von der „grünen“ Modewelt zu machen.
Grün ist nicht gleich grün! Soziale Verantwortung, Ökologie und Transparenz zeichnen die Green Fashion aus. Ihre Produkte spiegeln die Bedürfnisse einer neuen Generation wieder, die Wert auf eine verantwortungsbewusste Wertschöpfungskette und gleichzeitig einen coolen Lifestyle legt. Sie sucht edle Designs und hochwertige Qualität in einem coolen Look – und genau damit präsentierten sich die aufstrebenden Fair Fashion Labels letzte Woche im alten Kraftwerk Berlin.
Eine einzigartige Plattform für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit
Der Hotspot des Green Hub war die Konferenz FashionSustain Berlin 2018 am Mittwoch, 17. Januar. Die Messe Frankfurt und die Premium Group haben damit eine weltweit einzigartige Plattform für Innovation, Technologie und Nachhaltigkeit geschaffen. In Vorträgen, zukunftsweisenden Gesprächen und Diskussionen rund um das Thema „Run for Circularity“ tauschten sich Wissenschaftler, Entwickler, Produzenten und Innovatoren aus der Textilbranche über die neuesten Materialien, Kreislaufprozesse und industriellen Anwendungen aus. Angetrieben durch ein neues Innovationsverständnis und die strategische Implementierung von Nachhaltigkeitsthemen wird so die Modebranche revolutioniert.

I think the future is about the innovation
and sustainability – they have to go hand by hand.

JAVIER GOYENECHE
Founder Ecoalf

Run for Circularity
Im Fokus der Konferenz standen Kreislauffähigkeit und Langlebigkeit. Ganz nach dem Motto „Aus alt mach neu“ werden alte klassische Textiltechniken perfektioniert und in modernste Verfahren verwandelt. Die Green Fashion fungiert so als eigenes Ökosystem, das – wurde es mal mit voller Kraft angetrieben – nicht mehr zu stoppen ist. Rohstoffe werden nach ihrer Verwendung wieder zu Rohstoffen. Diese Inspiration aus der Natur bringt den Wirtschaftszweig einen enormen Schritt weiter. Run for Circularity!
Der Green Lifestyle hat es nach vielen Jahren endlich geschafft, den Öko-Staub abzuschütteln und mit einem frischen Look in den Alltag von mehr und mehr Menschen zu gelangen. Das wurde auch Zeit, denn der Anspruch der verantwortungsbewussten Kunden an die Modebranche wird immer höher. Ästhetik und Exklusivität gehören zum guten Lebensgefühl dazu, da haben verstaubte Öko-Klamotten keinen Platz mehr im Kleiderschrank. Und Kleider machen schließlich Leute! Grüne urbane Mode ist vielfältig und farbenfroh, schrill aber mit Stil. Grüne Mode hat Charakter – wir müssen auf nichts verzichten und bekommen sogar noch ein Extra dazu: Ein gutes Gewissen und damit auch ein gutes (Trage)Gefühl.
Das alte Kraftwerk Berlin war in den letzten Tagen voller Ideen und Tatendrang. Mit der Energie, die dort erzeugt wurde, können wir den Zeitgeist der Green Generation weiter in der Welt des Konsums verbreiten. Los geht’s, die Ampel steht auf grün!

Das könnte dir auch gefallen

Macht mich das glücklich?

By |PEOPLE|

Was treibt mich an? Was ist meine Geschichte? In einer persönlichen Rückschau berichtet Green Window Gründer Marco Voigt über seine Kindheit in der Niederlausitz und seinen ...

READ MORE →
By |2018-06-26T17:54:16+00:00Januar 24th, 2018|FASHION|Kommentare deaktiviert für GANZ UND GAR NICHT OBERFLÄCHLICH – DIE BERLIN FASHION WEEK 2018