Ich persönlich bin ja ein wirklich großer Fan von kleinen urigen Bars. Denn was gibt es Schöneres, als seinen wohlverdienten Feierabend bei einem Klönschnack in uriger Atmosphäre zu verbringen. Geht es euch auch so? Dann habe ich heute einen kleinen Tipp für euch: die barbarabar inmitten des Hamburger Kult-Kiezes St. Pauli. Wer die barbarabar noch nicht kennt, sollte unbedingt mal einen Blick hinter die kleine gekachelte Tür am Hamburger Berg 11 werfen. Durchgesessene Sofas, gemusterte orangefarbene Tapeten und kitschige Plastikkronleuchter schaffen die perfekte Atmosphäre für die wöchentlichen Live-Acts, Kicker-Turniere und Hitchcock-Hörspielabende.

NORDISH BY NATURE –
ZUM KLÖNSCHNACK
IM GREEN CLUB

Ich persönlich bin ja ein wirklich großer Fan von kleinen urigen Bars. Denn was gibt es Schöneres, als seinen wohlverdienten Feierabend bei einem Klönschnack in uriger Atmosphäre zu verbringen. Geht es euch auch so? Dann habe ich heute einen kleinen Tipp für euch: die barbarabar inmitten des Hamburger Kult-Kiezes St. Pauli.
MOINSEN BARBARA
Wer die barbarabar noch nicht kennt, sollte unbedingt mal einen Blick hinter die kleine gekachelte Tür am Hamburger Berg 11 werfen. Durchgesessene Sofas, gemusterte orangefarbene Tapeten und kitschige Plastikkronleuchter schaffen die perfekte Atmosphäre für die wöchentlichen Live-Acts, Kicker-Turniere und Hitchcock-Hörspielabende. Zugegeben, das klingt nach einer von vielen Bars, die sich in der Hafenstadt aneinanderreihen. Doch die barbarabar kann noch einiges mehr: Zum Inventar gehören nämlich ebenso eine Photovoltaikanlage auf dem kleinen Club-Dach, die die Bar mit grünem Strom versorgt, eine energieeffiziente Licht- und Kühltechnik sowie eine optimale Wärmedämmung. Und natürlich Marcel Kummerfeld. Der Geschäftsführer der barbarabar flitzt wie selbstverständlich mit einem E-Auto als Firmenwagen durch den Kiez.

WIR SIND BEGEISTERT VOM
ENGAGEMENT DER BARBARABAR.
SIE ZEIGT, WAS AUCH DIE
CLUBSZENE FÜR DEN
KLIMASCHUTZ LEISTEN KANN.

Matthias Hessenhauer,
Mitglied der Green Club-Jury

DAS IST JA AUSGEZEICHNET
Für dieses allumfassende nachhaltige Konzept wurde die barbarabar übrigens erst vor Kurzem im Rahmen des 9. Hamburger Club Awards ausgezeichnet. Das Clubkombinat Hamburg kürte sie als umweltfreundlichsten Livemusikclub zum „Green Club des Jahres 2019“. Mit ihrem beeindruckenden Engagement in Sachen ökologischer Nachhaltigkeit, konnte die barbarabar die fünfköpfige Expertenjury überzeugen und sich gegenüber den anderen Nominierten behaupten. Das Umweltbewusstsein ist inzwischen also auch in der Musikszene angekommen. Nich schlecht, ne?
So, genug geschnackt. Ich entlasse euch nun mal in euren wohlverdienten Feierabend. Ob in der barbarabar bei leckerem Bio-Wein oder woanders mit nem kühlen Klaren. Hauptsache ihr genießt es. Also dann – nich’ lang schnacken, Kopp in’ Nacken!
Mehr Infos unter barbarabar.de

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

NORDISH BY NATURE –
ZUM KLÖNSCHNACK IM GREEN CLUB

Category: Innovation
Ich persönlich bin ja ein wirklich großer Fan von kleinen urigen Bars. Denn was gibt es Schöneres, als seinen wohlverdienten Feierabend bei einem Klönschnack in uriger Atmosphäre zu verbringen. Geht es euch auch so? Dann habe ich heute einen kleinen Tipp für euch: die barbarabar inmitten des Hamburger Kult-Kiezes St. Pauli.
MOINSEN BARBARA
Wer die barbarabar noch nicht kennt, sollte unbedingt mal einen Blick hinter die kleine gekachelte Tür am Hamburger Berg 11 werfen. Durchgesessene Sofas, gemusterte orangefarbene Tapeten und kitschige Plastikkronleuchter schaffen die perfekte Atmosphäre für die wöchentlichen Live-Acts, Kicker-Turniere und Hitchcock-Hörspielabende. Zugegeben, das klingt nach einer von vielen Bars, die sich in der Hafenstadt aneinanderreihen. Doch die barbarabar kann noch einiges mehr: Zum Inventar gehören nämlich ebenso eine Photovoltaikanlage auf dem kleinen Club-Dach, die die Bar mit grünem Strom versorgt, eine energieeffiziente Licht- und Kühltechnik sowie eine optimale Wärmedämmung. Und natürlich Marcel Kummerfeld. Der Geschäftsführer der barbarabar flitzt wie selbstverständlich mit einem E-Auto als Firmenwagen durch den Kiez.

WIR SIND BEGEISTERT VOM
ENGAGEMENT DER BARBARABAR.
SIE ZEIGT, WAS AUCH DIE
CLUBSZENE FÜR DEN
KLIMASCHUTZ LEISTEN KANN.

Matthias Hessenhauer,
Mitglied der Green Club-Jury

DAS IST JA AUSGEZEICHNET
Für dieses allumfassende nachhaltige Konzept wurde die barbarabar übrigens erst vor Kurzem im Rahmen des 9. Hamburger Club Awards ausgezeichnet. Das Clubkombinat Hamburg kürte sie als umweltfreundlichsten Livemusikclub zum „Green Club des Jahres 2019“. Mit ihrem beeindruckenden Engagement in Sachen ökologischer Nachhaltigkeit, konnte die barbarabar die fünfköpfige Expertenjury überzeugen und sich gegenüber den anderen Nominierten behaupten. Das Umweltbewusstsein ist inzwischen also auch in der Musikszene angekommen. Nich schlecht, ne?
So, genug geschnackt. Ich entlasse euch nun mal in euren wohlverdienten Feierabend. Ob in der barbarabar bei leckerem Bio-Wein oder woanders mit nem kühlen Klaren. Hauptsache ihr genießt es. Also dann – nich’ lang schnacken, Kopp in’ Nacken!
Mehr Infos unter barbarabar.de

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →
By |2019-02-15T10:00:34+00:00Februar 14th, 2019|INNOVATION|Kommentare deaktiviert für NORDISH BY NATURE – ZUM KLÖNSCHNACK IM GREEN CLUB