Seit vielen Jahren ist Franziska Knuppe prominenter Gast auf den GreenTec Awards, mehrfach als Laudatorin und seit diesem Jahr auch als Mitglied in der Jury. Wir konnten dem Topmodel einige ihrer Gedanken zu einem grünen Lifestyle entlocken.

Q & A

Model Franziska Knuppe über Land, Leute und warum sie ihren Urlaub nicht in der Karibik verbringt

Seit vielen Jahren ist Franziska Knuppe prominenter Gast auf den GreenTec Awards, mehrfach als Laudatorin und seit diesem Jahr auch als Mitglied in der Jury. Wir konnten dem Topmodel einige ihrer Gedanken zu einem grünen Lifestyle entlocken.

Foto: Thomas Knieps

Q

Franzi, als Brandenburgerin schätzt Du doch sicher das Land und die Leute dort. Was genau?

A

Wir sind bewusst von Potsdam aus aufs Land gezogen, um als Familie mit Kind einfach mehr Ruhe zu haben. Dennoch ist Potsdam und Berlin sehr schnell zu erreichen, sei’s mit dem Auto oder auch mit der Bahn. Hier leben viele Familien mit Kindern. Und man bekommt in jedem Dorf regionale und saisonale Produkte.

Q

Als Top-Model bist du oft in anderen Städten. Welche Stadt, welches Land oder welche Umgebung magst Du besonders und warum?

A

Ich liebe das Land um Berlin schon sehr, aber an der Küste von Ostdeutschland genieße ich es am meisten zu sein. Deswegen sind wir auch meistens in den Sommerferien dort und nicht irgendwo in der Karibik oder in anderen exotischen Ländern.

Q

Was kannst Du unseren Leserinnen, die auch Mutter sind, empfehlen, wenn die Kinder wieder einmal drängeln und fragen: Wann gehen wir wieder einmal zu McDonalds?

A

Da kann ich leider keine Empfehlung geben. Da wir grundsätzlich sehr selten dorthin gefahren sind, fragt unser Kind auch nicht danach. Ich koche, wenn ich zu Hause bin fast jeden Abend zu Hause selbst. Aus Faulheit oder Zeitmangel sind wir noch nie in ein Fastfood-Restaurant gegangen.

Q

Wirst Du oft mit dem Thema Nachhaltigkeit konfrontiert?

A

Ich denke es fing bei mir vermehrt an, als ich Mutter geworden bin. Man hinterfragt ab dann viel mehr, woher die Kleidungsstücke kommen, wie sie hergestellt und verarbeitet wurden…

Q

Glaubst Du, dass die Modebranche echtes Interesse an grünen Produkten hat?

A

In den letzten Jahren hat das Interesse schon deutlich zugenommen. Von kleinen Labels, die es komplett aus ihrer Überzeugung heraus machen bis hin zu den ganz Großen ziehen jetzt immer mehr Firmen nach. Es liegt aber im Endeffekt auch am Endverbraucher, ob er bereit dazu ist mehr Geld dafür auszugeben. Wer nur billig und günstig kaufen möchte, greift natürlich schnell auf die Billigware aus Asien zurück.

Q

Hast Du eigentlich Haustiere?

A

Ja wir haben einen Hund, namens Ella.

Q

Wenn Du Musik hörst, welche Playlist hörst du dann?

A

Rea Garvey — Hometown
Justin Timberlake — Say something
Rita Ora — Anywhere
Katy Perry — Chained to the rhythm
Robbie Williams — Love my life

Noch 5 schnelle Fragen

1

Potsdam oder Berlin?
Potsdam

2

Hund oder Katze?
Hund

3

SUV oder Elektroauto?
Noch SUV. Wenn wir mit dem
Auto unterwegs sind, dann sehr lange
Strecken dafür sind Elektroautos
noch nicht geeignet.

4

Bahn oder Flugzeug?
Leider Flugzeug

5

Papier oder iPad?
Papier

Editors‘ Picks
SHOP MORE →

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Q & A

Model Franziska Knuppe über Land, Leute und warum sie ihren Urlaub nicht in der Karibik verbringt

Seit vielen Jahren ist Franziska Knuppe prominenter Gast auf den GreenTec Awards, mehrfach als Laudatorin und seit diesem Jahr auch als Mitglied in der Jury. Wir konnten dem Topmodel einige ihrer Gedanken zu einem grünen Lifestyle entlocken.

Foto: Thomas Knieps

Q

Franzi, als Brandenburgerin schätzt Du doch sicher das Land und die Leute dort. Was genau?

A

Wir sind bewusst von Potsdam aus aufs Land gezogen, um als Familie mit Kind einfach mehr Ruhe zu haben. Dennoch ist Potsdam und Berlin sehr schnell zu erreichen, sei’s mit dem Auto oder auch mit der Bahn. Hier leben viele Familien mit Kindern. Und man bekommt in jedem Dorf regionale und saisonale Produkte.

Q

Als Top-Model bist du oft in anderen Städten. Welche Stadt, welches Land oder welche Umgebung magst Du besonders und warum?

A

Ich liebe das Land um Berlin schon sehr, aber an der Küste von Ostdeutschland genieße ich es am meisten zu sein. Deswegen sind wir auch meistens in den Sommerferien dort und nicht irgendwo in der Karibik oder in anderen exotischen Ländern.

Q

Was kannst Du unseren Leserinnen, die auch Mutter sind, empfehlen, wenn die Kinder wieder einmal drängeln und fragen: Wann gehen wir wieder einmal zu McDonalds?

A

Da kann ich leider keine Empfehlung geben. Da wir grundsätzlich sehr selten dorthin gefahren sind, fragt unser Kind auch nicht danach. Ich koche, wenn ich zu Hause bin fast jeden Abend zu Hause selbst. Aus Faulheit oder Zeitmangel sind wir noch nie in ein Fastfood-Restaurant gegangen.

Q

Wirst Du oft mit dem Thema Nachhaltigkeit konfrontiert?

A

Ich denke es fing bei mir vermehrt an, als ich Mutter geworden bin. Man hinterfragt ab dann viel mehr, woher die Kleidungsstücke kommen, wie sie hergestellt und verarbeitet wurden…

Q

Glaubst Du, dass die Modebranche echtes Interesse an grünen Produkten hat?

A

In den letzten Jahren hat das Interesse schon deutlich zugenommen. Von kleinen Labels, die es komplett aus ihrer Überzeugung heraus machen bis hin zu den ganz Großen ziehen jetzt immer mehr Firmen nach. Es liegt aber im Endeffekt auch am Endverbraucher, ob er bereit dazu ist mehr Geld dafür auszugeben. Wer nur billig und günstig kaufen möchte, greift natürlich schnell auf die Billigware aus Asien zurück.

Q

Hast Du eigentlich Haustiere?

A

Ja wir haben einen Hund, namens Ella.

Q

Wenn Du Musik hörst, welche Playlist hörst du dann?

A

Rea Garvey — Hometown
Justin Timberlake — Say something
Rita Ora — Anywhere
Katy Perry — Chained to the rhythm
Robbie Williams — Love my life

Noch 5 schnelle Fragen

1

Potsdam oder Berlin?
Potsdam

2

Hund oder Katze?
Hund

3

SUV oder Elektroauto?
Noch SUV. Wenn wir mit dem
Auto unterwegs sind, dann sehr lange
Strecken dafür sind Elektroautos
noch nicht geeignet.

4

Bahn oder Flugzeug?
Leider Flugzeug

5

Papier oder iPad?
Papier

Editors‘ Picks
SHOP MORE →

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

LATEST STORIES

EINE REISE DURCHS GRÜNE

Vom Bauernhof in der Niederlausitz in die Kfz-Werkstatt, ins Ingenieursstudium …

N’ICE N’ICE BABY

Wir machen gute Dinge noch besser: Squarecollab steht für die Realisierung des Green Lifestyles auf …

DER POLESTAR 1 IST VOLVOS ANTWORT AUF TESLA

Diese kühle High-Premium Schönheit soll Volvos Oberklasse-Kunden …

SCHLUCK FÜR SCHLUCK ZUR INNEREN AUSGEGLICHENHEIT

It’s all INJU – die innere Balance zu finden ist …

Q & A

Model Franziska Knuppe über Land, Leute und warum sie ihren Urlaub nicht in der Karibik verbringt

Category: People
Seit vielen Jahren ist Franziska Knuppe prominenter Gast auf den GreenTec Awards, mehrfach als Laudatorin und seit diesem Jahr auch als Mitglied in der Jury. Wir konnten dem Topmodel einige ihrer Gedanken zu einem grünen Lifestyle entlocken.

Foto: Thomas Knieps

Q

Franzi, als Brandenburgerin schätzt Du doch sicher das Land und die Leute dort. Was genau?

A

Wir sind bewusst von Potsdam aus aufs Land gezogen, um als Familie mit Kind einfach mehr Ruhe zu haben. Dennoch ist Potsdam und Berlin sehr schnell zu erreichen, sei’s mit dem Auto oder auch mit der Bahn. Hier leben viele Familien mit Kindern. Und man bekommt in jedem Dorf regionale und saisonale Produkte.

Q

Als Top-Model bist du oft in anderen Städten. Welche Stadt, welches Land oder welche Umgebung magst Du besonders und warum?

A

Ich liebe das Land um Berlin schon sehr, aber an der Küste von Ostdeutschland genieße ich es am meisten zu sein. Deswegen sind wir auch meistens in den Sommerferien dort und nicht irgendwo in der Karibik oder in anderen exotischen Ländern.

Q

Was kannst Du unseren Leserinnen, die auch Mutter sind, empfehlen, wenn die Kinder wieder einmal drängeln und fragen: Wann gehen wir wieder einmal zu McDonalds?

A

Da kann ich leider keine Empfehlung geben. Da wir grundsätzlich sehr selten dorthin gefahren sind, fragt unser Kind auch nicht danach. Ich koche, wenn ich zu Hause bin fast jeden Abend zu Hause selbst. Aus Faulheit oder Zeitmangel sind wir noch nie in ein Fastfood-Restaurant gegangen.

Q

Wirst Du oft mit dem Thema Nachhaltigkeit konfrontiert?

A

Ich denke es fing bei mir vermehrt an, als ich Mutter geworden bin. Man hinterfragt ab dann viel mehr, woher die Kleidungsstücke kommen, wie sie hergestellt und verarbeitet wurden…

Q

Glaubst Du, dass die Modebranche echtes Interesse an grünen Produkten hat?

A

In den letzten Jahren hat das Interesse schon deutlich zugenommen. Von kleinen Labels, die es komplett aus ihrer Überzeugung heraus machen bis hin zu den ganz Großen ziehen jetzt immer mehr Firmen nach. Es liegt aber im Endeffekt auch am Endverbraucher, ob er bereit dazu ist mehr Geld dafür auszugeben. Wer nur billig und günstig kaufen möchte, greift natürlich schnell auf die Billigware aus Asien zurück.

Q

Hast Du eigentlich Haustiere?

A

Ja wir haben einen Hund, namens Ella.

Q

Wenn Du Musik hörst, welche Playlist hörst du dann?

A

Rea Garvey — Hometown
Justin Timberlake — Say something
Rita Ora — Anywhere
Katy Perry — Chained to the rhythm
Robbie Williams — Love my life

Noch 5 schnelle Fragen

1

Potsdam oder Berlin?
Potsdam

2

Hund oder Katze?
Hund

3

SUV oder Elektroauto?
Noch SUV. Wenn wir mit dem
Auto unterwegs sind, dann sehr lange
Strecken dafür sind Elektroautos
noch nicht geeignet.

4

Bahn oder Flugzeug?
Leider Flugzeug

5

Papier oder iPad?
Papier

Das könnte dir gefallen

ZUM SHOP →

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →
By | 2018-04-06T14:50:08+00:00 März 12th, 2018|PEOPLE|Kommentare deaktiviert für Interview mit Franziska Knuppe