Meine Oma ist ein Paleo-Fan. Sie weiß das nur noch nicht, denn Begriffe wie Slow Food, Paleo-Lifestyle und Co. sind ihr nicht geläufig. Die muss sie aber auch nicht kennen, denn dass eine klare Knochenbrühe gesund ist, hat sie trotzdem schon immer gewusst. Auch ohne den Paleo-Trend, der sich immer mehr in großen wie in kleinen Städten abzeichnet. Was früher selbstverständlich im Repertoire der kochenden Hausfrau war ist eine lange Zeit aus den deutschen Küchen verschwunden. Doch seit kurzer Zeit erlebt das flüssige Gold ein Comeback.

SUPERFOOD
AUS OMAS ZEITEN

Meine Oma ist ein Paleo-Fan. Sie weiß das nur noch nicht, denn Begriffe wie Slow Food, Paleo-Lifestyle und Co. sind ihr nicht geläufig. Die muss sie aber auch nicht kennen, denn dass eine klare Knochenbrühe gesund ist, hat sie trotzdem schon immer gewusst. Auch ohne den Paleo-Trend, der sich immer mehr in großen wie in kleinen Städten abzeichnet. Was früher selbstverständlich im Repertoire der kochenden Hausfrau war ist eine lange Zeit aus den deutschen Küchen verschwunden. Doch seit kurzer Zeit erlebt das flüssige Gold ein Comeback.
Von Amerika ist die Suppenwelle zu uns geschwappt. Wie vor Eisdielen an heißen Sommertagen, bilden sich inzwischen Schlangen vor kleinen Ausgabefenstern von Suppenläden. It’s broth time! Die gesunde Alternative zum Coffee to go.
Eine richtige Knochenbrühe zu kochen ist eigentlich nicht sehr aufwendig, dafür aber zeitintensiv – ganz im Sinne von „Slow Food“. Um die 18 Stunden sollten die Knochen köcheln, um wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalzium, Magnesium und Proteine zu extrahieren. Das Gemüse wird erst kurz vor Ende der Kochzeit hinzugefügt und sorgt für einen noch intensiveren Geschmack und weitere gesunde Nährstoffe.
Und noch ein Pluspunkt für Knochenbrühen: Ganz nach dem Trend des Paleo-Lifestyles wird das Tier ganzheitlich verwertet. Nichts bleibt übrig, no waste. Man nennt das auch Nose-to-Tail Prinzip. So können vielleicht auch die kritischsten Fleischgegner in der Diskussion über Vegetarismus und Veganismus von der wertvollen Brühe überzeugt werden. Für viele Köche versteht sich Knochenbrühe im Übrigen als Selbstverständlichkeit der respektvollen Verwertung der Tierkörper. Im besten Fall stammen die Knochen von Tieren aus Weidehaltung, ohne Zufütterung von Mais oder Soja. Denn: In Knochenbrühen ist eben nur Gutes drin. Oma hat’s schon immer gewusst.
Wer sich in diesem Sinne ganzheitlich von den Nährstoffen aus Fleisch und Gemüse ernähren will, selbst aber keine Zeit zum Kochen findet, ist bei dem Rinderbrühe-Hersteller Brox ganz richtig. Hier wird eine alte Tradition wiederbelebt und die Knochenbrühe aus Omas Zeiten für jeden wieder zugänglich gemacht. Pur oder als Basis für Suppen und Soßen ein Genuss.

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

SUPERFOOD AUS OMAS ZEITEN

Meine Oma ist ein Paleo-Fan. Sie weiß das nur noch nicht, denn Begriffe wie Slow Food, Paleo-Lifestyle und Co. sind ihr nicht geläufig. Die muss sie aber auch nicht kennen, denn dass eine klare Knochenbrühe gesund ist, hat sie trotzdem schon immer gewusst. Auch ohne den Paleo-Trend, der sich immer mehr in großen wie in kleinen Städten abzeichnet. Was früher selbstverständlich im Repertoire der kochenden Hausfrau war ist eine lange Zeit aus den deutschen Küchen verschwunden. Doch seit kurzer Zeit erlebt das flüssige Gold ein Comeback.
Von Amerika ist die Suppenwelle zu uns geschwappt. Wie vor Eisdielen an heißen Sommertagen, bilden sich inzwischen Schlangen vor kleinen Ausgabefenstern von Suppenläden. It’s broth time! Die gesunde Alternative zum Coffee to go.
Eine richtige Knochenbrühe zu kochen ist eigentlich nicht sehr aufwendig, dafür aber zeitintensiv – ganz im Sinne von „Slow Food“. Um die 18 Stunden sollten die Knochen köcheln, um wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalzium, Magnesium und Proteine zu extrahieren. Das Gemüse wird erst kurz vor Ende der Kochzeit hinzugefügt und sorgt für einen noch intensiveren Geschmack und weitere gesunde Nährstoffe.
Und noch ein Pluspunkt für Knochenbrühen: Ganz nach dem Trend des Paleo-Lifestyles wird das Tier ganzheitlich verwertet. Nichts bleibt übrig, no waste. Man nennt das auch Nose-to-Tail Prinzip. So können vielleicht auch die kritischsten Fleischgegner in der Diskussion über Vegetarismus und Veganismus von der wertvollen Brühe überzeugt werden. Für viele Köche versteht sich Knochenbrühe im Übrigen als Selbstverständlichkeit der respektvollen Verwertung der Tierkörper. Im besten Fall stammen die Knochen von Tieren aus Weidehaltung, ohne Zufütterung von Mais oder Soja. Denn: In Knochenbrühen ist eben nur Gutes drin. Oma hat’s schon immer gewusst.
Wer sich in diesem Sinne ganzheitlich von den Nährstoffen aus Fleisch und Gemüse ernähren will, selbst aber keine Zeit zum Kochen findet, ist bei dem Rinderbrühe-Hersteller Brox ganz richtig. Hier wird eine alte Tradition wiederbelebt und die Knochenbrühe aus Omas Zeiten für jeden wieder zugänglich gemacht. Pur oder als Basis für Suppen und Soßen ein Genuss.

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

SUPERFOOD AUS OMAS ZEITEN

Category: Taste
Meine Oma ist ein Paleo-Fan. Sie weiß das nur noch nicht, denn Begriffe wie Slow Food, Paleo-Lifestyle und Co. sind ihr nicht geläufig. Die muss sie aber auch nicht kennen, denn dass eine klare Knochenbrühe gesund ist, hat sie trotzdem schon immer gewusst. Auch ohne den Paleo-Trend, der sich immer mehr in großen wie in kleinen Städten abzeichnet. Was früher selbstverständlich im Repertoire der kochenden Hausfrau war ist eine lange Zeit aus den deutschen Küchen verschwunden. Doch seit kurzer Zeit erlebt das flüssige Gold ein Comeback.

Von Amerika ist die Suppenwelle zu uns geschwappt. Wie vor Eisdielen an heißen Sommertagen, bilden sich inzwischen Schlangen vor kleinen Ausgabefenstern von Suppenläden. It’s broth time! Die gesunde Alternative zum Coffee to go.

Eine richtige Knochenbrühe zu kochen ist eigentlich nicht sehr aufwendig, dafür aber zeitintensiv – ganz im Sinne von „Slow Food“. Um die 18 Stunden sollten die Knochen köcheln, um wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalzium, Magnesium und Proteine zu extrahieren. Das Gemüse wird erst kurz vor Ende der Kochzeit hinzugefügt und sorgt für einen noch intensiveren Geschmack und weitere gesunde Nährstoffe.
Und noch ein Pluspunkt für Knochenbrühen: Ganz nach dem Trend des Paleo-Lifestyles wird das Tier ganzheitlich verwertet. Nichts bleibt übrig, no waste. Man nennt das auch Nose-to-Tail Prinzip. So können vielleicht auch die kritischsten Fleischgegner in der Diskussion über Vegetarismus und Veganismus von der wertvollen Brühe überzeugt werden. Für viele Köche versteht sich Knochenbrühe im Übrigen als Selbstverständlichkeit der respektvollen Verwertung der Tierkörper. Im besten Fall stammen die Knochen von Tieren aus Weidehaltung, ohne Zufütterung von Mais oder Soja. Denn: In Knochenbrühen ist eben nur Gutes drin. Oma hat’s schon immer gewusst.
Wer sich in diesem Sinne ganzheitlich von den Nährstoffen aus Fleisch und Gemüse ernähren will, selbst aber keine Zeit zum Kochen findet, ist bei dem Rinderbrühe-Hersteller Brox ganz richtig. Hier wird eine alte Tradition wiederbelebt und die Knochenbrühe aus Omas Zeiten für jeden wieder zugänglich gemacht. Pur oder als Basis für Suppen und Soßen ein Genuss.

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →
By |2019-02-12T14:37:42+00:00August 26th, 2017|TASTE|Kommentare deaktiviert für Superfood aus Omas Zeiten