Es gibt einen Ort in Indien, in dem noch ganz traditionell gewebt wird. Und zwar auf regional ziemlich einzigartige Weise, in einer Grube. Pit-Looming nennt sich diese Art der Webkunst, zu deutsch eben: Weben in einer Grube.

Traditionelle Webkunst für echte Globetrotter

Es gibt einen Ort in Indien, in dem noch ganz traditionell gewebt wird. Und zwar auf regional ziemlich einzigartige Weise, in einer Grube. Pit-Looming nennt sich diese Art der Webkunst, zu deutsch eben: Weben in einer Grube.
Diese Tradition findet sich heute noch in der Region Kutch (ausgesprochen „katchh“), die zum zweitgrößten Bezirk Indiens, Gujarat, gehört. Dabei sitzt der Weber in einer Betongrube unter dem Webstuhl und arbeitet mit den Händen und Füssen gleichzeitig. In der Grube befinden sich auch die Schussschaufeln, die der Handwerker mit den Füßen betreibt. Das Weben auf einem solchen Webstuhl erfordert große Geschicklichkeit, Liebe zum Detail und Geduld. Doch die Mühe wird mit atemberaubenden Kunstwerken, mit tanzenden geometrischen Mustern, belohnt. Ein solches Aussehen und die besondere Haptik auf einer Maschine herzustellen ist komplett unmöglich.
Praktische Designerstücke mit echten Ethnostoffen
Das sich dieses kulturelle Erbe über die Jahrhunderte hinweg in der heutigen modernen Welt noch behaupten kann, ist nicht zuletzt auch dem Engagement des Unternehmens Ethnotek zu verdanken. Ethnotek fertigt strapazierfähige, funktionale Outdoor-Taschen und Rucksäcke und setzt für die Produktion auf fair bezahlte Handarbeit von hochtalentierten Kunsthandwerkern auf der ganzen Welt. Auf diese Weise entstehen praktische Designerstücke mit echten Ethnostoffen aus Guatemala, Indien, Vietnam, Indonesien und Ghana, für eine anspruchsvolle Kundschaft weltweit. Dank der auf Transparenz ausgerichteten Unternehmensphilosophie sind alle gezahlten Löhne und sonstige Zusatzleistungen kein Geheimnis und werden auf der Webseite von Ethnotek veröffentlicht.
Zu den Glücksmomenten der Macher von Ethnotek zählt es, wenn sie auf ihren Reisen zu ihren Kooperationspartnern erleben, wie existenzsichernd sich das langfristige Engagement auf das Leben der Familien der Kunsthandwerker auswirkt. Denn viele sind, nachdem sie von zuhause weggezogen waren, in ihre Dörfer zurückgekehrt, um mit ihren Familie zu leben und zu weben. Sie sind geschäftlich und technologisch versiert, sie sind nicht auf der Suche nach Almosen.
Der Rucksack aus recycelten PET-Wasserflaschen
Der Ethnotek-Rucksack Raja Lite Ecopack ist zu 90% aus recycelten PET-Wasserflaschen hergestellt. Die Mission von Ethnotek “Keeping culture alive!” und die Vision von Viva con Agua “Wasser für alle” verweben sich förmlich in der gemeinsamen ersten VCA-Kollektion.

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Traditionelle Webkunst
für echte Globetrotter

Es gibt einen Ort in Indien, in dem noch ganz traditionell gewebt wird. Und zwar auf regional ziemlich einzigartige Weise, in einer Grube. Pit-Looming nennt sich diese Art der Webkunst, zu deutsch eben: Weben in einer Grube.
Diese Tradition findet sich heute noch in der Region Kutch (ausgesprochen „katchh“), die zum zweitgrößten Bezirk Indiens, Gujarat, gehört. Dabei sitzt der Weber in einer Betongrube unter dem Webstuhl und arbeitet mit den Händen und Füssen gleichzeitig. In der Grube befinden sich auch die Schussschaufeln, die der Handwerker mit den Füßen betreibt. Das Weben auf einem solchen Webstuhl erfordert große Geschicklichkeit, Liebe zum Detail und Geduld. Doch die Mühe wird mit atemberaubenden Kunstwerken, mit tanzenden geometrischen Mustern, belohnt. Ein solches Aussehen und die besondere Haptik auf einer Maschine herzustellen ist komplett unmöglich.
Praktische Designerstücke mit echten Ethnostoffen
Das sich dieses kulturelle Erbe über die Jahrhunderte hinweg in der heutigen modernen Welt noch behaupten kann, ist nicht zuletzt auch dem Engagement des Unternehmens Ethnotek zu verdanken. Ethnotek fertigt strapazierfähige, funktionale Outdoor-Taschen und Rucksäcke und setzt für die Produktion auf fair bezahlte Handarbeit von hochtalentierten Kunsthandwerkern auf der ganzen Welt. Auf diese Weise entstehen praktische Designerstücke mit echten Ethnostoffen aus Guatemala, Indien, Vietnam, Indonesien und Ghana, für eine anspruchsvolle Kundschaft weltweit. Dank der auf Transparenz ausgerichteten Unternehmensphilosophie sind alle gezahlten Löhne und sonstige Zusatzleistungen kein Geheimnis und werden auf der Webseite von Ethnotek veröffentlicht.
Zu den Glücksmomenten der Macher von Ethnotek zählt es, wenn sie auf ihren Reisen zu ihren Kooperationspartnern erleben, wie existenzsichernd sich das langfristige Engagement auf das Leben der Familien der Kunsthandwerker auswirkt. Denn viele sind, nachdem sie von zuhause weggezogen waren, in ihre Dörfer zurückgekehrt, um mit ihren Familie zu leben und zu weben. Sie sind geschäftlich und technologisch versiert, sie sind nicht auf der Suche nach Almosen.
Der Rucksack aus recycelten PET-Wasserflaschen
Der Ethnotek-Rucksack Raja Lite Ecopack ist zu 90% aus recycelten PET-Wasserflaschen hergestellt. Die Mission von Ethnotek “Keeping culture alive!” und die Vision von Viva con Agua “Wasser für alle” verweben sich förmlich in der gemeinsamen ersten VCA-Kollektion.

Das könnte dir auch gefallen
READ MORE →

Traditionelle Webkunst
für echte Globetrotter

Category: Travel
Es gibt einen Ort in Indien, in dem noch ganz traditionell gewebt wird. Und zwar auf regional ziemlich einzigartige Weise, in einer Grube. Pit-Looming nennt sich diese Art der Webkunst, zu deutsch eben: Weben in einer Grube.
Diese Tradition findet sich heute noch in der Region Kutch (ausgesprochen „katchh“), die zum zweitgrößten Bezirk Indiens, Gujarat, gehört. Dabei sitzt der Weber in einer Betongrube unter dem Webstuhl und arbeitet mit den Händen und Füssen gleichzeitig. In der Grube befinden sich auch die Schussschaufeln, die der Handwerker mit den Füßen betreibt. Das Weben auf einem solchen Webstuhl erfordert große Geschicklichkeit, Liebe zum Detail und Geduld. Doch die Mühe wird mit atemberaubenden Kunstwerken, mit tanzenden geometrischen Mustern, belohnt. Ein solches Aussehen und die besondere Haptik auf einer Maschine herzustellen ist komplett unmöglich.
Praktische Designerstücke mit echten Ethnostoffen
Das sich dieses kulturelle Erbe über die Jahrhunderte hinweg in der heutigen modernen Welt noch behaupten kann, ist nicht zuletzt auch dem Engagement des Unternehmens Ethnotek zu verdanken. Ethnotek fertigt strapazierfähige, funktionale Outdoor-Taschen und Rucksäcke und setzt für die Produktion auf fair bezahlte Handarbeit von hochtalentierten Kunsthandwerkern auf der ganzen Welt. Auf diese Weise entstehen praktische Designerstücke mit echten Ethnostoffen aus Guatemala, Indien, Vietnam, Indonesien und Ghana, für eine anspruchsvolle Kundschaft weltweit. Dank der auf Transparenz ausgerichteten Unternehmensphilosophie sind alle gezahlten Löhne und sonstige Zusatzleistungen kein Geheimnis und werden auf der Webseite von Ethnotek veröffentlicht.
Zu den Glücksmomenten der Macher von Ethnotek zählt es, wenn sie auf ihren Reisen zu ihren Kooperationspartnern erleben, wie existenzsichernd sich das langfristige Engagement auf das Leben der Familien der Kunsthandwerker auswirkt. Denn viele sind, nachdem sie von zuhause weggezogen waren, in ihre Dörfer zurückgekehrt, um mit ihren Familie zu leben und zu weben. Sie sind geschäftlich und technologisch versiert, sie sind nicht auf der Suche nach Almosen.
Der Rucksack aus PET-Wasserflaschen
Der Ethnotek-Rucksack Raja Lite Ecopack ist zu 90% aus recycelten PET-Wasserflaschen hergestellt. Die Mission von Ethnotek “Keeping culture alive!” und die Vision von Viva con Agua “Wasser für alle” verweben sich förmlich in der gemeinsamen ersten VCA-Kollektion.
ZUM SHOP →

Das könnte dir auch gefallen

READ MORE →

KUTCH, INDIEN
By |2018-08-29T12:35:45+00:00September 22nd, 2017|TRAVEL|Kommentare deaktiviert für Traditionelle Webkunst für echte Globetrotter